Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.634
Title: Anmerkungen zur Empirismus-Nativismus-Kontroverse
Authors: Kalkofen, Herrmann
Issue Date: 1992
Publisher: ZPID (Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation)
ZPID (Leibniz Institute for Psychology Information)
Abstract: Polemik mag im Spiel gewesen sein, als 1867 Hermann von Helmholtz die eigene und die von Ewald Hering vertretene Theorie der Raumanschauung auf der von ihm erkannten Dimension von Empirismus versus Nativismus verortete. Anlass und Form der somit deklarierten Kontroverse sowie die Herkunft der Argumente, mit denen sie ausgefochten wurde, werden erörtert. Da die Vermutung sich erhärtet, dass die von Helmholtz unterstellte Dimension den sich bald auch auf das Gebiet des Farbensehens ausdehnenden permanenten Gegensatz zu Hering nicht recht zu treffen vermag, wird auf die Frage eingegangen, worin der eigentliche Grund der folgenreichen Auseinandersetzung zu suchen ist. Eine mögliche Erklärung wird in einer unterschiedlichen Rezeption der Deszendenztheorie Darwins gesehen.
URI: https://hdl.handle.net/20.500.12034/78
http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.634
Appears in Collections:Psychologie und Geschichte

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
110-465-1-PB.pdf3,64 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.