Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.638
Title: Knigge lesen - Zur Bedeutung des "Umgangsbuches" für die Kommunikation in der bürgerlichen Gesellschaft
Authors: Galliker, Mark
Klein, Margot
Issue Date: 1992
Publisher: ZPID (Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation)
ZPID (Leibniz Institute for Psychology Information)
Abstract: Das erstmals ein Jahr vor der Französischen Revolution erschienene Buch von Knigge "Über den Umgang mit Menschen" wird erörtert. Es wird gezeigt, dass dieses Werk für das Verständnis der verbalen und nonverbalen Kommunikation in der bürgerlichen Gesellschaft von grundlegender Bedeutung ist. Knigge stellt sich die Frage, wie sich ein Bürger im zwischenmenschlichen Verkehr Geltung verschaffen kann. Seine Antwort lautet: Indem er andere Menschen geltend macht. Knigges freiheitliche Kommunikationslehre wird expliziert, und die Verfälschungen derselben auf dem Hintergrund einer veränderten gesellschaftlichen Konstellation in späteren Bearbeitungen des Umgangsbuches werden verfolgt.
URI: https://hdl.handle.net/20.500.12034/76
http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.638
Appears in Collections:Psychologie und Geschichte

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
111-469-1-PB.pdf2,49 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.