Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.680
Title: Diverses mit "P": Präregistrierung, Power, p-Hacking, Peer Review und Publikationsbias
Authors: Elson, Malte
Issue Date: 1-Jul-2017
Publisher: ZPID (Leibniz Institute for Psychology Information)
Abstract: Verschiedene Normen und Praktiken im Prozess theoriegenerierender und -testender Forschung wirken zusammen und erzeugen einen verzerrten Wissensstand in der psychologischen Literatur. Präregistrierung von Hypothesen sowie Erhebungs- und Analyseplänen ist eine effektive Maßnahme, um diesen Problemen zu begegnen und die Qualität der Evidenz, die aus psychologischer Forschung gewonnen wird, zu erhöhen.
URI: https://hdl.handle.net/20.500.12034/472
http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.680
Citation: Elson, M. (2017, Juli). Diverses mit "P": Präregistrierung, Power, p-Hacking, Peer Review und Publikationsbias. Gemeinsamer DGPs und ZPID-Workshop: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie, Trier.
Appears in Collections:Books & Proceedings & Talks

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Elson_Diverses_mit_P.pdf1,32 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.