Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.247
Title: Ein Fundstück aus der Vergangenheit des Unbewussten
Authors: Gundlach, Horst
Issue Date: 1985
Publisher: ZPID (Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation)
ZPID (Leibniz Institute for Psychology Information)
Abstract: Anhand einer Verlagswerbung für die 1890 erschienene 10. Auflage des Werkes "Philosophie des Unbewussten" von Eduard von Hartmann (1842-1906) wird darauf hingewiesen, dass die Verlagswerbung, wonach Hartmann der "berühmteste Denker in der Gegenwart" sei, durchaus einen wahren Kern enthalten habe. Obwohl heute nahezu vergessen, sei Hartmann mit diesem seinem Erstlingswerk im wilhelminischen Kaiserreich sehr populär gewesen. Die verschiedenen Auflagen dieses Werkes werden mit Erscheinungsjahr und etwaigen Veränderungen benannt, einschließlich "wohlfeiler Volksausgaben". Ergänzend wird darauf verwiesen, dass Hartmann im Jahre 1901 auch ein psychologiegeschichtlich relevantes Werk über die deutsche Psychologie in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts verfasst habe.
URI: https://psycharchives.zpid.de/handle/20.500.12034/260
http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.247
Appears in Collections:Geschichte der Psychologie - Nachrichtenblatt

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
347-1394-1-PB.pdf733,2 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.