Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.626
Title: Zentrifugale und zentripetale Kräfte in der Psychologie
Authors: Graumann, C. F.
Issue Date: 2001
Publisher: ZPID (Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation)
ZPID (Leibniz Institute for Psychology Information)
Abstract: Zentrifugale und zentripetale Kräfte werden an Entwicklungen der Psychologie verdeutlicht, in denen Konzepte, Probleme und Methoden in andere Disziplinen exportiert beziehungsweise aus ihnen importiert werden. Besonderes Augenmerk findet (1) die traditionelle Verbindung von Erleben und Verhalten als Thema der Psychologie, (2) die immer noch offene Frage einer individuellen bzw. sozialen Perspektive der Psychologie und (3) die Möglichkeit einer problemorientierten (transdisziplinären) bzw. methodenorientierten (disziplinären) Psychologie.
URI: https://hdl.handle.net/20.500.12034/212
http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.626
Appears in Collections:Psychologie und Geschichte

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
285-1153-1-PB.pdf1,34 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.