Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.579
Title: Richard Kabisch. Ein liberaler Theologe im Umfald von radikalem Empirizismus und Pragmatismus
Authors: Heesch, Matthias
Issue Date: 2000
Publisher: ZPID (Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation)
ZPID (Leibniz Institute for Psychology Information)
Abstract: Die Rolle von Richard Kabisch im Rahmen der Entwicklung der Religionspsychologie wird aus psychologiegeschichtlicher Perspektive erörtert. Dabei wird deutlich gemacht, dass der deutsche Theologe Kabisch einen wesentlichen Aspekt der Religionspsychologie von W. James auf umdeutende Weise übernimmt: Religion ist die Stärkung der Persönlichkeit durch den Kontakt mit der Transzendenz im Unterbewusstsein. Weil Kabisch jedoch die pluralistisch-ontologischen Prämissen von James nicht übernimmt, bleibt sein Konzept partiell unklar.
URI: https://hdl.handle.net/20.500.12034/189
http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.579
Appears in Collections:Psychologie und Geschichte

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
256-1037-1-PB.pdf808,74 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.