Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.589
Title: Richard Paulis Arbeiten zur „Enge des Bewußtseins" und ihr Bezug zur Würzburger Schule.
Authors: Holzapfel, Wolfgang
Issue Date: 1998
Publisher: ZPID (Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation)
ZPID (Leibniz Institute for Psychology Information)
Abstract: Während seiner Tätigkeit als Mitarbeiter Oswald Külpes begann Richard Pauli (1886 bis 1951), sich intensiv mit dem Problem der Enge des Bewusstseins auseinanderzusetzen. Dabei ergaben sich Berührungspunkte mit zentralen Fragen der Würzburger Schule (Einfluss der Aufgabe auf den Denkprozess experimentelle Selbstbeobachtung). Diese Berührungspunkte werden unter Bezugnahme auf die Assoziationspsychologie näher erläutert. Die Grundlage hierzu bietet eine kurze Darstellung von Paulis Methode zur Untersuchung der Enge des Bewusstseins. Am Rande werden auch die Bemühungen Paulis und anderer Schüler Külpes um eine theoretische Psychologie thematisiert.
URI: https://hdl.handle.net/20.500.12034/175
http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.589
Appears in Collections:Psychologie und Geschichte

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
242-981-1-PB.pdf1,64 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.