Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.529
Title: Zur Unwissenschaftlichkeit Felix Kruegers
Authors: Plaum, Ernst
Issue Date: 1995
Publisher: ZPID (Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation)
ZPID (Leibniz Institute for Psychology Information)
Abstract: Aus psychologiegeschichtlicher Perspektive wird gezeigt, dass pauschale Diskreditierungen Felix Krügers, die bis zum Vorwurf der Wissenschaftsfeindlichkeit gehen, nicht gerechtfertigt sind. In diesem Zusammenhang wird besonders die Beziehung Krügers zu Experiment und Messung, vor allem auch zu statistischen Methoden, behandelt. Folgende Aspekte der Lehre Krügers werden außerdem angesprochen: (1) Bedeutung des unverfälschten Alltagslebens. (2) Verhältnis von Natur- und Geisteswissenschaft, (3) die Rolle von Werthaltungen und Weltanschauungen, (4) "irrationalistisches" Menschenbild. Die Kennzeichnungen des Begründers der Leipziger Ganzheitspsychologie als Charakterologe und Typologe werden in Frage gestellt bzw. relativiert. Abschließend wird auf den Stellenwert der "Ganzheit" in der heutigen Psychologie eingegangen, und vor unkritischer Vereinnahmung durch Politik und Weltanschauung wird gewarnt.
URI: https://hdl.handle.net/20.500.12034/169
http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.529
Appears in Collections:Psychologie und Geschichte

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
201-821-1-PB.pdf2,56 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.