Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.520
Title: Soziallehren ohne „allzustarke Speculationen und subtile Grübeleyen". Wurzeln der modernen Psychologie in der Popularphilosophie des 18. Jahrhunderts
Authors: Schönpflug, Wolfgang
Issue Date: 1995
Publisher: ZPID (Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation)
ZPID (Leibniz Institute for Psychology Information)
Abstract: Der Einfluss der Popularphilosophie des 18. Jahrhunderts auf die moderne Psychologie wird aus psychologiegeschichtlicher Perspektive erörtert. Dabei wird gezeigt, dass die Popularphilosophie des 18. Jahrhunderts innerhalb der modernen Psychologie einflussreiche Zweige der angewandten Psychologie und der Sozialpsychologie als Soziallehren mit empirischer, jedoch nichtexperimenteller Methodik begründete.
URI: https://hdl.handle.net/20.500.12034/142
http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.520
Appears in Collections:Psychologie und Geschichte

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
192-785-1-PB.pdf1,25 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.